Tag Archives: eigene Texte

Anthologie “Auf finsteren Pfaden” des Burgenwelt-Verlags

Wie ich ja bereits im Mai angekündigt hatte, ist jetzt die Ausschreibung des Burgenweltverlages zur Anthologie “Auf finsteren Pfaden” beendet und die Beiträge sind ausgewählt.

Und tatsächlich, meine Geschichte “Aegidius” hat es geschafft. Ein Grund zum Feiern und Freuen.

Ich bin wirklich auf mein erstes “echtes” Buch gespannt. Selbst wenn ich nur einer von 18 Autorinnen und Autoren bin, die darin veröffentlicht werden.

Als Nächstes geht es ins Lektorat und dann wird gelayoutet und gedruckt.

Nordhessischer Literaturwettbewerb “Holzhäuser Heckethaler”

Die Stadt Immenhausen veranstaltet alljährlich den nordhessischen Literaturwettbewerb “Holzhäuser Heckethaler”.

Das diesjährige Thema ist “Grenzerfahrungen” , passend zum 25. Jahrestag der deutsch-deutschen Grenzöffnung im November.

Die eingereichten Texte drehen sich alle um physische und mentale Grenzerfahrungen.

Ich habe ebenfalls einen Betrag eingereicht, der Titel: Der Kreis.

Im Herbst werden wir dann erfahren, wie er angekommen ist.

Nordhessischer Literaturpreis „Holzhäuser Heckethaler“

 

Ausschreibung des Burgenweltverlages

Es ist vollbracht. Meine neue Kurzgeschichte ist fertig und sie ging an den Burgenweltverlag.

“Aegidius” ist mein Beitrag zur aktuellen Ausschreibung für die Anthologie “Horror-Geschichten aus dem Mittelalter”.

Sie spielt im Kloster Arnsburg und handelt von dem Mönch Aegidius, der dort als Schreiber an einem Codex arbeitet. Grausame und angsteinflößende Ereignisse im Kloster beeinflussen seine Arbeiten.

Es überrascht mich selber, der, der früher nie auf Horror stand, hat jetzt schon seine zweite Gruselgeschichte geschrieben. Ich habe mich extra inspirieren lassen. Insbesondere von Edgar Allen Poe.

Ich bin gespannt auf das Ergebnis. Leider hatte es ja mit “Der Schatten von Sankt Peter” nicht geklappt.