• Literarisches

    Zum ersten Mal veröffentlicht

    Es ist schon ein besonderes Gefühl, wenn man zum ersten Mal ein Buch in der Hand hält, in dem man selbst als Autor steht. Heute ist mein Belegexemplar angekommen. Es sieht toll aus, es fühlt sich gut an: Seit Montag ist die Anthologie „Auf finsteren Pfaden“ des Burgenweltverlages auch als Printausgabe erhältlich. Zudem gibt es sie auch in diversen eBook-Formaten. Ich freue mich darauf, wenn ihr sie lest, weiter empfehlt und mir auch ein Feedback sendet. Gerne hier in den Beitrag als Kommentar. Aber auch auf den einschlägigen Social Media Plattformen. Hier die Links zum kaufen. Doch würde ich mir wünschen, ihr kauft in eurem örtlichen Buchladen: Buy local! Bestellen…

  • Literarisches

    Rätselhafte Morde im Kloster Arnsburg

    Trotz krankheitsbedingter Auszeit gibt es eine gute Nachricht. Die Anthologie „Auf finsteren Pfaden“ mit meiner Kurzgeschichte „Aegidius“ ist gedruckt. Am 2. Februar ist sie im Handel erhältlich. Das KINDLE eBook kann schon vorbestellt werden. Zur Geschichte: Der Mönch Aegidius schreibt im Kloster Arnsburg bei Münzenberg an einem Codex. Nachts geschehen seltsame Dinge und es sterben Mönche auf grausame Weise. Aegidius versucht herauszufinden, was vor sich geht und macht eine entsetzliche Entdeckung. Vielen Dank an den Burgenweltverlag und besonders an Kathrin für die Erstlese. Hier noch der Link zum eBook auf Amazon: Auf finsteren Pfaden: Horrorgeschichte aus dem Mittelalter

  • Allgemein

    Es ist an der Zeit…

    Ich habe lange überlegt, ob ich mich zu der aktuellen Diskussion über die Angst vor der Islamisierung wirklich äußern sollte. Das Thema ist so stark polemisiert, dass es fast unmöglich ist, sich dem empatisch zu nähern. Doch der gestrige Anschlag und die Reaktionen, die ich dazu verfolgt und erlebt habe, machen es auch meiner Sicht als Autor notwendig. Wir erleben aktuell scheinbar eine Zeit der Extremisierung. Hierbei ist die Richtung unabhängig. Es gibt nur noch Schwarz oder Weiß. Sei es rechts, links, religiös, technisch oder was auch immer. Warum sind wir gerade so empfänglich für solche Dogmatismen? Ich denke, es liegt daran, dass wir keine Werte mehr vermitteln. Die Menschen,…